fgp-blog

21. Juni 2007

Was für ein Start ins Sabbatjahr!


Abflug 10.25 Uhr Köln – Barcelona. Um 20 nach 6 musste ich aufstehen, so wie an einem normalen Arbeitstag. Wegen der feuchten Schwüle kam ich mit Patrick verschwitzt am vollen Flughafen an. Heute ist der erste Ferientag in NRW, also Massenabfertigung hoch 2.

Patrick checkte als erster ein. Die Frau hinterm Schalter gab ihm die Boardkarte: „Also, um 20 vor 5 müssen Sie dann an Gate B 80 sein.“ Wir lachten: „Sie meinen zwanzig vor 10.“ Die Frau checkte den Computer: „Es gibt nur einen Flug nach Barcelona, und zwar heute Nachmittag.“ Uns verging das lachen. Telefonate folgten. „Sie haben die Flugänderung per E-Mail bestätigt.“ Ich hatte so eine E-Mail weder bekommen noch bestätigt. Fast 20 Germanwings-Flüge habe ich schon unternommen, von Berlin bis Moskau, von Oslo bis London. Das war mir noch nicht passiert.

„Normalerweise dürfte ich sie noch nicht einchecken.“ Aber sie hatte ja schon Patricks Koffer angenommen, und nun nahm sie auch meinen: „Sie dürfen das Terminal aber nicht verlassen.“
„Nein, nein...“, antworteten wir und fuhren zurück nach Hause. (Foto: mit der Boardkarte back @ home)
Ob wir heute Abend wohl behalten am Flughafen in Barcelona und im Hotel in Sitges ankommen werden? Mit Koffern?

Labels:

1 Kommentare:

  • ... MIT Koffern gut angekommen ... weitere Kommentare erwünscht!:-)

    Von Anonymous fgp (autor dieses blogs), Am/um 22. Juni 2007 um 23:12  

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]



<$I18N$LinksToThisPost>:

Link erstellen

<< Startseite